Österreich mit dem Rad erkunden – der Donauradweg

Image result for Österreich mit dem Rad erkunden - der DonauradwegWie lässt sich eine Landschaft besser erkunden als mit dem Fahrrad. In Österreich gibt es zahlreiche Radwege, auf denen man sich in gemütlichem Tempo durch die traumhafte Natur bewegen kann. Gemütliche Gasthäuser entlang der Strecke laden die Pedalritter zum Verweilen ein.

Der bekannteste Radweg Österreich ist der Donauradweg. Er führt einmal Quer durch den nördlichen Teil des Alpenlandes, und nicht nur das: er “verbindet” Bayern mit der Slowakai.

Typischer Weise startet man seine Tour am Donauradweg im bayrischen Passau, das Nahe der Grenze zu Österreich liegt. Dann braucht man immer nur flussabwärts zu fahren bis man irgenwann in Wien eintrifft – und wem das noch nicht genug ist, der kann noch weiter in die Slowakai nach Bratislava fahren.

Für den ganzen Weg sollte man allerdings schon minestens eine Woche einplanen, denn es soll ja kein Radrennen sondern ein Radgenuss werden. Entlang des Radweges haben sich zahlreiche Herbergen wie Gasthöfe, Pensionen und Hotels auf ihre Gäste auf zwei Rädern eingestellt.

Sie bieten Ihren Gästen meist ein Reparaturservice für die Räder, ein Gepäcktransportservice oder auch den Transport der Gäste samt ihren Rädern über einzelne Etappen. Auch kulinarisch haben sich die Gastronomen auf die Radler eingestellt und bieten eine breite Auswahl an Gerichten, die ihre Gäste nach einer anstrengenden Tour wieder zu Kräften bringen. Auch mit dem Zug kann man einzelne Etappen überspringen.

Die erste große Stadt, die man auf der Etappe nach erreicht ist Linz. Sie ist mit ca. 200.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Österreichs und hat sich in den letzten Jahrzehnten immer mehr der Kultur verschrieben.

Zwischen Linz und Wien fährt man durch die einzigartige Kulturlandschaft der Wachau. In steilen Hängen sind Steinterrassen angelegt, auf denen ein ganz besonderer Weißwein wächst – der Grüne Veltliner. Die Wachau wurde von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe erklärt.

Noch rund 100 km flußabwärts von der Wachau erreicht man dann die Weltstadt Wien – welch ein Kontrast!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *